JHS Pedals: Must-Have für jedes (Home) Studio

JHS-NEWS7NUU1Q8ES5Cfc

Must-Have für jedes (Home) Studio

Die erste Colour Box war nach dem Vorbild legendärer Neve Studio-Mischpulte designt, um den Charakter von "Direct In"-Aufnahmen zu reproduzieren – also von Signalen, die direkt ins Mischpult gehen. Das kam 2014 so gut bei Producern und Musikern an, dass sie das Preamp Pedal nicht nur für Gitarren, sondern nahezu alle Instrumente nutzten, von Gesang und Drums über Bass, Keys oder Synths bis hin zur Raum-Mikrofonierung. Das ist beispielsweise nachhörbar auf Studio- und Live-Aufnahmen von U2, Wilco, The National, Spoon, Collective Soul, Muse, War on Drugs oder Phantogram. Da lag es natürlich nahe, dass Josh Scott als Nächstes den Schaltkreis zu einem 500-Series-Studiomodul ausbaute.

Nun folgt das Colour Box Pedal als V2-Version mit erweiterten Features:

• zusätzliche XLR-Anschlüsse mit optionaler Phantomspeisung für Mikrofone
• drei neue Shift-Regler, um die Frequenzen der EQ-Sektion nach Belieben einzustellen: Treble 1 bis 15 kHz, Mid 160 Hz bis 2,5 kHz, Bass 20 bis 400 Hz
• neuer Hi/Lo-Switch wählt zwischen Clean Mode (Lower Gain) mit massivem Headroom für 100% cleane Sounds oder Distorted Mode (Higher Gain) mit Verzerrungsgraden von leichtem Overdrive bis Fuzz
• Pad-Schalter, um für den XLR-Eingang -20 dB zu aktivieren
• "Silent Switching"-Schalter ohne Knackgeräusche
• Anpassung des Strombedarfs auf standardisierte 9V DC

Fazit: Der fein justierbare EQ und sinnvolle Optimierungen machen die Colour Box als Recording Tool noch flexibler. Im einfach bedienbaren Stompbox-Format beherrscht sie die ehemals so schwer reproduzierbaren „Direct In“-Klänge in Studios ebenso wie auf Bühnen.

Ebenfalls neu: Paul Gilbert Signature Distortion

Fast schon JHS-typisch hat dieses Zerrpedal ein ganz ähnliches Feature wie die Colour Box: Denn es hat einen Mid-Freq-Regler, um die für Gitarren so entscheidenden Mittenfrequenzen auszuwählen. Diese können dann mit dem Mid-Regler, hinter dem ein aktiver Preamp steckt, angehoben oder reduziert werden. So wird mit jeder Gitarren-Amp-Kombination ein breites Spektrum an Sounds möglich. Und der FET-basierte Distortion-Schaltkreis sorgt dafür, dass einem schon bei geringen Lautstärken die dynamische Ansprache eines bis an die Leistungsgrenzen aufgedrehten Tube Amp Stacks zu Füßen liegt.

Beitrag teilen:
Passende Artikel
JHS Paul Gilbert PG-14 - Distortion
JHS Paul Gilbert PG-14 - Distortion Artikel-Nr.: JHS PG-14
Lieferzeit: 3 Tage ** 0,35 kg
239,00 €
Details
JHS Colour Box V2 - Preamp / EQ / DI-Box
JHS Colour Box V2 - Preamp / EQ / DI-Box Artikel-Nr.: JHS COLOUR BOX V2
Lieferzeit: 3 Tage ** 0,75 kg
489,00 €
Details
,